Ein Netzwerk aus erfolgreichen Vermietern   Das Tourismusnetz Logo

Was ist Langlaufen?

Beim Langlaufen bewegt man sich auf zwei schmalen Ski und mit einem Paar Skistöcke in einer dafür präparierten Spur oder auch auf freien unverspurten Pisten durch die Landschaft. Dass zum Langlaufen aber mehr gehört, wie zwei Ski und zwei Langlauf-Skistöcke, ist klar. Langlaufschuhe, Bindung, Langlauf-Bekleidung, Handschuhe, Accessoires wie Brillen, Materialien und Gerätschaft zur Pflege und Präparierung, ergänzen das Equipment. Was natürlich noch zum Langlaufen gehört ist eine Portion Ausdauer, Kraft und eine Grundmotorik, um sich auf den schmalen "Bretteln" zu halten.

Aber, zuerst zum Ursprung...

Der heutige Skilanglauf kommt ursprünglich aus den skandinavischen Ländern. Skier und Schneeschuhen waren wichtiger Bestandteil der Ausrüstung zum Jagen. Auch als Fortbewegungsmittel in schneereichen Wintergebieten haben sich die Ski bewährt. Die rasante Entwicklung, hin zum Sportgerät, erfolgte in den Anfängen des 1900 Jahrhunderts.

Die ersten dokumentierten Sportwettbewerbe für Skilanglauf fanden 1843 in Norwegen statt. Bis diese Wintersportart durch norwegische Studenten auch in das mittlere Europa - insbesondere nach Deutschland und Österreich - gebracht wurden.

War es also für unsere Ur-Ahnen noch die Notwendigkeit sich sicher und schnell im Schnee zu bewegen, so ist im heutigen Zeitalter der Freizeit- und Sportwelt das Skifahren in jeglicher Art nur noch reines sportliches Freizeitvergnügen und dient der Erholung, der Fitness und dem Spaß und wird in verschiedenster Form in Wettkämpfen ausgeübt. Die Popularität des Langlaufens stieg mit der Zulassung  als Disziplin bei den Olympischen Winterspiele im Jahre 1924. 

Länder, in denen Skilanglauf eine lange Tradition hat, sind vor allem nördliche und im Winter schneereiche Gebiete wie Polen, Russland, die Ukraine, Tschechien, der Baltikum, und die Slowakei, Skandinavien, Kanada, USA, China, Japan und Korea. Sportliche Organisationen, Wettbewerbe und eine große Fangemeinde sind jedoch vorwiegend in Deutschland und den Alpenländern Österreich, Schweiz, Italien und Frankreich zu finden, die über große Wintersport-Urlaubsgebiete mit langen, gut präparierten Loipennetzen und guter Infrastruktur verfügen und Jahr für Jahr viele Winterurlauber aus aller Welt anziehen.

Aus der ursprünglich recht einfachen und uneinheitlichen Technik des Skilanglaufs haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Fortbewegungstechniken entwickelt, und zwar der klassische Stil, der freie Stil, sowie Techniken zur Abfahrt, zum Bremsen und zur Richtungsänderung.

Wer Skilanglauf lernen möchte, der kann eine der vielen guten Skischulen der Wintersportgebiete besuchen und sich in die richtigen Techniken einweisen lassen.

Aus dem traditionellen, klassischen Skilanglauf haben sich im Laufe der Zeit das „Skating“ und „Cruising“ entwickelt, leichte Abwandlungen mit unterschiedlichen Techniken.

Neu auf langlaufen.co

  • Hotel "zum Kramerwirt" im Bayerischen Wald

    Hotel in Geiersthal

    Wunderschöne Natur am Tag erkunden und anschließend im Wellness-&Familienhotel zum Kramerwirt im Bayrischen Wald die Seele in einem einzigartigen Wellnessareal und bei atemberaubender Kulinarik baumeln lassen.
  • Hotel Bichlingerhof

    Hotel in Bichling

    Inmitten von den Kitzbüheler Alpen liegt unser familiär geführtes Hotel Bichlingerhof. Seit über 5 Jahrzehnten sind wir bemüht, uns um jeden unsere Gäste persönlich zu kümmern. Aus diesem Grund ist unser Hotel die beste Unterkunft für Ihren Langlaufurlaub.
  • A'nette Pension in Kaprun

    Pension in Piesendorf

    Die ruhige Lage eingerahmt von traditionellen Bauernhöfen der A'nette Pension bietet alle Voraussetzungen für einen unvergesslichen Langlaufurlaub in Kaprun. Die gemütlichen Zimmer mit Frühstück sind der perfekte Rückzugsort nach einem erfolgreichen Tag auf den Langlaufskiern.
  • Bauernhof Angerlehen

    Bauernhof in Leogang

    In ca. 10 Minuten zu Fuß, können Sie in die Langlaufloipe, welche bis Hochfilzen führt einsteigen. Das Langlaufen ist bei uns meist den ganzen Winter gesichert, da wir in einer sehr Schneereichen Region liegen. Die Loipe ist für Jedermann/frau geeignet. Mit nur kurzer Anfahrtszeit kann man die Loipen von Leogang bis Saalfelden, bzw. die Loipen in Fieberbrunn und dem Pilersee errreichen. Es lohnt sich nicht nur wegen der gut präperierten Loipen zu kommen, es gilt auch das wunderbare Panorama am Fuße der Steinberge zu genießen.
  • Hotel-Gasthof zum Bach

    Hotel in Neukirchen beim Heiligen Blut

    Ein Hotel-Gasthof, reich an Traditionen, inmitten des Bayerischen Waldes. Besuchen Sie den schönen Hotel-Gasthof zum Bach und genießen Sie das einzigartige Ambiente, umgeben von unzähligen Möglichkeiten die schöne Natur des Bayerischen Waldes zu erkunden.
  • Haus Fersterer

    Ferienwohnung in Maria Alm am Steinernen Meer

    Das Haus Fersterer in Hinterthal ist umgeben von dem faszinierenden Steinernen Meeres und den sanften Pinzgauer Grasberge. Die drei Ferienwohnungen im Haus sorgen für einen rundum gelungenen Langlaufurlaub in der Ferienregion Hochkönig.
  • Pension Sonnwend

    Hotel in Westendorf

    Abwechslungsreiche und bestens präparierte Loipen im Winter und blühende Wiesen und Almen im Sommer - hier in der atemberaubenden Region des Brixentals. Nächtigen Sie in der schönen Pension Sonnwend in modernen Zimmern mit Frühstück oder in gemütlichen Ferienwohnungen.
  • 5* Wellnesshotel Jagdhof

    Hotel in Röhrnbach

    Langlaufen inmitten Bayerns schönster Natur und anschließend die traumhafte Wellness-& Wasserwelt auf 6.500 pm genießen. Das 5-Sterne Wellnesshotel Jagdhof bietet einen Winter-Urlaub mit dem gewissen Extra an Entspannung.

    Für Vermieter

    Sie vermieten eine Unterkunft in einer Langlaufregion? Dann inserieren Sie diese auf langlaufen.co für mehr Buchungen!

    Weitere Informationen finden Sie hier.

    Für Fragen & Antworten

    TourismusNETZ
    Grubhof 57
    A-5092 St. Martin bei Lofer
    Telefon: +43 664 88 727 494
    E-Mail: info@fullmarketing.at